Bei den professionellen Anwendern von Mißbrauchstechniken im Bereich von Telekommunikation und Computern handelt es sich um eine relativ kleine aber stetig anwachsende und sehr gefährliche Personengruppe. Diese Personengruppe verdient mit der Anwendung von Mißbrauchstechniken ihr Geld und ist überwiegend im Bereich der Wirtschaftsspionage/Wirtschaftskriminalität tätig. Sehr vereinzelt können es auch Personen aus dem kriminellen Umfeld sein, die gewonnene Erkenntnisse durch Erpressung in Geld umzusetzen versuchen.

Was den Bereich der Wirtschaftsspionage anbelangt, so ist das Ziel die Erlangung von Kenntnissen und Informationen die an interessierte Personenkreise weiterverkauft werden können. Im Rahmen dieser Zielsetzung sind natürlich die Kommunikationsmittel und Wege eines Unternehmens sehr stark bedroht. Sie erlauben einen (Lausch)Angriff auf ein Unternehmen oder eine Person ohne daß diese von diesem Angriff etwas merkt und ohne daß der Angreifer selbst persönlich vor Ort sein muß.

Die Gefährlichkeit dieses Personenkreises für Unternehmen und Personen ergibt sich aus mehreren Tatsachen.

  • Die technische Ausrüstung ist „State of the Art”, d.h äußerst modern und von hoher Qualität. Der Personenkreis verfügt über Geldmittel zur Beschaffung von technischer Ausrüstung die dem „normalen” Untergrund nicht zur Verfügung stehen. Wo der Untergrund nur 300.-€ für ein Gerät ausgeben kann, gibt der Profi 30 000.-€ oder mehr für eine moderne technische Ausrüstung aus. Hinzu kommt, daß oftmals auf technische Ausrüstung zurückgegriffen werden kann die nicht in üblichen Handelskanälen erhältlich ist. So sind der Einsatz von Gerätschaften aus dem militärischen Umfeld keine Seltenheit. Professionelle Ausrüstungen im Wert von über 1 Million sind hier eher Standard als eine Ausnahme.


  • Optimale technische Informationen. Die Informationsquellen technischer Natur sind vorzüglich und von sehr hoher Qualität. Dies ist bedingt durch die Tatsache, daß viel mehr Geld für technische Informationen ausgegeben werden kann. Der Angreifer ist technisch sehr gut ausgebildet und immer auf dem neuesten Stand der Technik.


  • Der Personenkreis arbeitet mitunter mit Billigung oder gar Unterstützung durch Regierungsbehörden oder für Geheimdienste. Solche „Freelancer” sind nicht ungewöhnlich und werden in Bereichen eingesetzt, wo sich Behörden und Geheimdienste nicht selbst betätigen möchten oder können, aus welchen Gründen auch immer.


  • Es stehen ausreichend Geldmittel zur Verfügung und es wird sehr viel Geld verdient. Die Lukrativität des Geschäfts ist unbestreitbar. Mit etwas Erfolg sind durchaus binnen weniger Tage oder Wochen mehrere Millionen zu machen. Steuerfrei auf Offshore-Konten in Steuerparadiesen.


  • Risikoarme Tätigkeit. Dieses niedrige persönliche Risiko ergibt sich aus der Unübersichtlichkeit der modernen Telekommunikationstechnologie, der sehr einfachen Vernichtung verdächtiger Spuren, die auf eine Manipulation hindeuten können und aus den Problemen eine eventuelle Manipulation nachträglich überhaupt noch nachweisen zu können.

Man könnte fast behaupten es sei auf elektronischem Wege möglich, das perfekte Verbrechen durchzuführen.

Best regards,

Howard

Relaiskontakte

No comments

The author does not allow comments to this entry