Salve All,

es ist interessant zu sehen wie im Zuge der Panama Papers Veröffentlichungen Spezialisten unter ihren Steinen hervorgekrochen kommen um uns zu predigen
"Legal ist noch lange nicht legitim".
Seit wann ist "legitim" ein Maßstab und wo ist dieser definiert? Wer setzt diesen Maßstab oder bestimmt darüber?

Kein Gericht wird auf Basis von Legitimität entscheiden, sondern immer nur auf Basis von Gesetzen. Das heißt ganz klar, was legal ist, ist auch legitim! Die Aussage "Legal ist noch lange nicht legitim" zeugt von einem sehr kruden Rechtsverständnis der Orwell'schen Neusprechklientel mit der klaren Zielsetzung, eine individuelle Moral über die Gesetze zu stellen.

Best regards,

Howard Fuhs

No comments

The author does not allow comments to this entry